Geschichte

1972
Erste Überlegungen zur gemeinsamen Bürogründung bei der Beteiligung an der Entwicklung des projektorientierten Studiums in Hannover

Neben dem Studium Mitarbeit in Bürgerinitiativen im Rahmen der Sanierungen in Hannover-Linden

1976
Gründung als "Architektur-Kollektiv" mit insgesamt 6 Partnern
AGSTA - Arbeitsgemeinschaft für Stadt- und Altbauerneuerung
1. Büroadresse
Hannover Linden-Mitte
Lichtenbergplatz 8
auf 50 qm mit 6 Architekten/Ingenieuren

1979

2. Büroadresse
Hannover Linden-Nord
Elisenstr. 38
auf 90 qm mit weiterhin 6 Architekten/Ingenieuren

1988
3. Büroadresse
Hannover Linden-Mitte
Von-Alten-Allee 2
auf 140 qm mit ca. 10 Architekten/Ingenieuren

1997
Umbenennung in agsta Architekten und Ingenieure

2001
4. Büroadresse
Hannover Linden-Süd
AhrbergViertel  Plaza de Rosalia 1
auf 380 qm mit ca. 17 Architekten/Ingenieuren

2006
agsta besteht seit 30 Jahren

2008
Gert Meinhof tritt aus der Partnerschaft aus

2011
Klaus Kiesewetter geht in den wohlverdienten Ruhestand